Necromancer

Diablo2

Home
News

Artwork
Characters
Quests
ExpansionPack
Rules
Members
Rankings
BC most wanted
Files
Guestbook
Links
Bodycount

Dungeon Siege

StarWarsGalaxies


Amazon - Barbarian - Necromancer - Paladin - Sorceress

Der Necromancer. Dunkel. Tödlich. Böse.
Der Necromancer ist der hinterlistigste der 5 Charaktere in Diablo2. Als ein dunkler Zauberer zu spielen kann man sich in etwa so vorstellen, dass selbst der Spieler nicht weiß, was die eigentlichen Absichten des Necromancers sind. Er ist ein Zauberer aus den dunklen Sümpfen, der Tote zum leben erwecken kann, um diese als Waffen für sich kämpfen zu lassen. 

Spezialfähigkeiten des Necromancers.

Wer ist der Necromancer? Er ist ein Zauberer und ein Kleriker in einer Person. ein Vertreter der schwarzen Magie. Er kann die Elemente der Natur gegen seine Gegner einsetzen. Ein cleverer Necromancer wird sich nie auf ein Nahkampf mit dir einlassen, da er in physischer Hinsicht ein Schwächling ist. Seine charakterspezifischen  Waffen, wie die Sense und der Dolch, genauso wie seine Spezialfähigkeiten sind nur zu seinem Schutz ausgelegt (Bone Armor, Skeleton Shield, und Skull Helm). Ist der Necro mit diesem Schutz ausgerüstet ist der trotzdem gegen einen direkten Angriff immer noch sehr anfällig.

Wie spielt er sich? Spieler des Original Diablo werden den alten Sorcerer wiedererkennen und einige positive Veränderungen feststellen. Fast alle Zaubersprüche haben keine direkte Auswirkungen auf den Angreifer, sondern hängen von den Umständen des Angriffs und der Umgebung ab. Wenn z.b. eine Leiche in der Nähe einer Gruppe von Monstern liegt, die den Necromancer angreifen wollen, wird er diese Leiche in die Luft sprengen und somit den Monstern einen erheblichen Schaden zufügen oder diese sogar töten. Berühmt für die Fähigkeit Golems heraufzubeschwören wird der Necromancer ein Puppenspieler des Bösen. Seine Golems können aus Ton, Eisen, Feuer oder aus Blut bestehen.

Was sind die Spezialfähigkeiten des Necromancer? Sein Skillsystem ist primär dazu ausgelegt, den größten indirekten Schaden anzurichten den man sich vorstellen kann. Er kann die Sichtweite, Geschwindigkeit, Resistenz, Kraft, einfach alles, eines Gegners negativ beeinflussen. Gift und Knocheneffekte sind der zweite Baum des Skillsystems des Necros. Die Poison Nova (schaut euch die Liste der Spezialfähigkeiten des Necros an um eine Idee zu bekommen was damit gemeinst ist), Tees (einer der direkten magischen Angriffe), genauso wie der defensive Bone Armor (welcher ein Feld um den Necromancer erzeugt, das alle direkten Angriffe abwehrt) sind nur ein Teil seines Repertoires.

Der dritte Teil seines Skillsystems ist der interessanteste Teil in dem er sich auch den Titel Puppenspieler des Bösen verdient. In der Abteilung Kontrolle und Beschwörung von Toten kann es der Necromancer zum Meister schaffen. Er kann andere Kreaturen kontrollieren und diese dazu benutzten sich zu heilen.  Mind Control erlaubt es dem Necromancer für kurze Zeit seine Gegner an seiner Seite kämpfen zu lassen. Die Fähigkeit Tote wieder zum Leben zu erwecken macht ihn auf dem Schlachtfeld zu einem gefährlichen Kämpfer. So kann er das erste, von einer Horde von Monstern töten um es sofort wiederzubeleben um dieses gegen den Rest der Truppe einzusetzen, während er ein Golem heraufbeschwören und bei einem anderen Monster die Mind Control anwendet.

Die komplette Liste aller Spezialfähigkeiten des Necromancers gibt es hier.

TOP